vorverk

 

Mit ganzem Herzen dabei: Clarissa Hopfensitz (Text & Regie) und
Marcus Prügel (Musik)

Es gibt Karten für „romeo & julia“

Vorverkaufsstart am Dienstag, 12. September

Nördlingen (pm) - Das Dramatische Ensemble Nördlingen (DE) bringt das Kleinstadtmusical „romeo & julia“ von Clarissa Hopfensitz auf die Bühne. Für die sechs Aufführungen vom 10. bis 19. November beginnt jetzt der Vorverkauf.

Clarissa Hopfensitz, die erstmals beim DE Regie führt, hat aus William Shakespeares klassischer Liebestragödie ein modernes Kleinstadt-Drama geschaffen. Stadt und Land – Südlingen und Oberdickbein – da sind sich nicht alle grün.

„Wer kennt es nicht?“, sagt Spielleiterin Clarissa Hopfensitz: „ Das wohl bekannteste Liebespaar der Weltliteratur: Romeo und Julia. Eine Geschichte aus Shakespeares Feder, die seit über 400 Jahren auf unterschiedlichste Weise inszeniert wurde. Ich stellte mir die Frage, ob das Thema- eine unmögliche Liebe zweier Menschen aufgrund ihrer Herkunft- noch zeitgemäß und sogar auf unsere heimischen Gefilde übert
ragbar ist. Die überraschende Antwort darauf kann das Publikum erleben.“

Der Nördlinger Komponist Marcus Prügel, der schon für zahlreiche DE-Produktionen die Musik lieferte, hat den Stoff vertont. In den Hauptrollen sind Natalie Grimm als Julia, Peter Sellnow als Romeo sowie Michael Eßmann, Laura Schwetz, Uli Bühler, Alexander Güntert und Bettina Greno zu sehen.

Die Aufführungen von 10. bis 19. November sind jeweils freitags und samstags um 20 Uhr sowie sonntags um 17 Uhr im Nördlinger Stadtsaal Klösterle.

Karten gibt es bei der Tourist-Information der Stadt Nördlingen, Marktplatz 2, Telefon 09081 / 84-116.

DE zeigt „Romeo und Julia“ als Kleinstadtmusical

DE2017

Clarissa Hopfensitz bearbeitet und inszeniert Shakespeares Klassiker, Marcus Prügel vertont ihn

Nördlingen (pm) – Eine persönlich gefärbte Musical-Fassung von William Shakespeares „Romeo und Julia“ bringt das Dramatische Ensemble (DE) Nördlingen im November auf die Klösterle-Bühne. Das hat die diesjährige Spielleiterin Clarissa Hopfensitz bei einer Versammlung der Theatertruppe im Nördlinger Hotel am Ring bekannt gegeben. Clarissa Hopfensitz hat den Klassikertext nicht nur komplett neu bearbeitet, sie inszeniert das Musiktheater auch. Marcus Prügel hat den Stoff vertont.

„Ist die altbekannte Geschichte um den Zwist der beiden verfeindeten Häuser Capulet und Montague und die unmögliche Liebe zwischen Romeo und Julia noch zeitgemäß?“ Diese Frage stellte sich Clarissa Hopfensitz. Die Frage „Kann man das Stück heutzutage noch rein klassisch à la Shakespeare inszenieren oder muss man gar einen Bezug zur heutigen Zeit herstellen, verfremden, überraschen, gar provozieren?“ beantwortete sie mit ihrer neuen Version auf ihre ganz eigene Art und Weise. „Das Publikum darf sich auf eine Inszenierung voll Musik, Humor und Lokalkolorit freuen, die es in dieser Form sicher noch nicht gegeben hat“, sagt Clarissa Hopfensitz. 

Neue Mitspieler sind im DE jederzeit willkommen. Die genauen Aufführungstermine und der Vorverkaufsstart werden noch bekannt gegeben.